Skip links

Mach’s nicht so groß!

Willst Du auch so gerne etwas ändern, schaffst es aber schlicht nicht? Ist es, als wäre da ein riesiger Bremsklotz am Bein, der sich festklammert und Dich am Abheben hindert? Total schräg, oder? Ich habe da einen Geheimtipp: Mach’s nicht so groß!

Bei mir ist es gerade der Wunsch, wieder Sport zu machen. Ich würde ja gerne sagen „MEHR Sport zu machen“, aber ehrlicherweise geht es darum, dass ich überhaupt mal wieder irgendetwas in dieser Richtung tue. Vor den Kids war ich regelmäßig laufen, hab auch an kleineren Rennen teilgenommen, und es hat mir einen mega Kick gegeben. Außerdem bekam ich so den Kopf herrlich frei. Dazu habe ich noch Yoga gemacht, wann immer mir danach war. Dann kam Kind Nummer 1, das Laufen wurde deutlich weniger, stattdessen machte ich mehr Yoga. Auch gut. Dann kam Kind Nummer 2, und seitdem bin ich froh, wenn ich mich mal am offenen Fenster strecke.

Ja, ich weiß, wie gut mir Laufen, Yoga oder irgendetwas anderes täte. Und ja, ich könnte das sicher irgendwie und irgendwo unterbringen. Was hält mich also davon ab?

Mein Perfektionismus? Es soll dann ja bitteschön auch regelmäßig 3x die Woche sein, denn von nichts kommt ja nichts.

Die mangelnde Zeit? Ist ja schon ganz schön viel das alles, Job, Kinder, Partnerschaft, Familienorga, Freunde, persönliche Weiterentwicklung, Zeit für mich. Puh! Wann soll ich da noch Sport treiben?

Kommt Dir das bekannt vor? Dann sage ich Dir hier und jetzt:

Das ist alles totaler Bullshit!

Erstens: Scheiß auf den Perfektionismus! Wem hat der jemals etwas gebracht? Ist es nicht besser überhaupt etwas zu tun, als es perfekt zu tun? (Das gilt im Übrigen für alle anderen Lebensbereiche ebenso!)

Zweitens: Wir finden immer Zeit für die Dinge, die wir tun WOLLEN. Mal ehrlich! Wir nehmen uns die Zeit für ein gutes Buch, für Netflix, für ausgiebiges Duschen, für feines Essen, das Klönen mit der Freundin – wenn wir das wirklich wollen.

Also kommt hier mein super duper Rat, bitte festhalten, Ohren aufsperren und unbedingt notieren:

Mach’s nicht so groß!

Nee, echt jetzt. Das ist es schon. Mach’s einfach nicht so groß, sondern mach es! Tu es! Jetzt gleich! Was immer es ist, das Du unbedingt und schon gaaaaanz lange tun willst, TU ES JETZT. Okay, wenn Du fertig bist mit Lesen dieses Posts, dann stehst Du auf und tust es einfach.

Verrückt, oder?! Ich garantiere Dir, wenn du es einmal geschafft hast, schaffst Du es wieder. Einfach machen.

Für mich heißt das jetzt: Ich gehe nicht 3x die Woche laufen oder mache 3x die Woche Yoga. Sondern ich mache Planks, der gute alte Unterarmstütz. Direkt hier, neben dem Schreibtisch auf dem Boden.

Was setzt Du noch heute um? Jetzt gleich? Etwas, das Dich Deinem großen Ziel näherbringt. Nur ein winziger Schritt. Mehr braucht es gar nicht für den Anfang.

Wenn Du einen 3-Schritte-Plan möchtest:

#1 Was willst Du anders haben?

Was darf sich jetzt für Dich verbessern? Geh da richtig rein! Woran merkst Du, dass sich diese eine Sache verbessert hat? Was ist dann anders? Wie fühlst Du Dich dann? Glaube mir, je genauer Du das für Dich sagen kannst, desto schneller wirst Du es auch erreichen.

Wenn Du das noch gar nicht so genau formulieren kannst, dann hol Dir gern mein Mini-Training „Was willst Du?“ und finde es heraus. Klicke einfach auf das Bild oder den Link darunter und melde Dich zu meinem Newsletter an. Als Willkommensgeschenk erhältst Du das E-Mail-Training:

 

Was willst Du?

Klicke hier: Finde heraus, was Du wirklich willst.


 

#2 Was wäre ein erster winziger Schritt?

Was ist der erste Mini-Schritt, den Du in diese Richtung unternehmen kannst? Die Betonung liegt auf Mini! Es braucht wirklich nur einen Anfang, den ersten Schritt. Glaube mir, wenn Du den mal gemacht hast, fallen Dir die nächsten Schritte viel leichter. Auch hier gilt: Mach’s nicht so groß!

#3 Setz ihn um und feier Dich dafür!

Tja und dann heißt es nur noch: Umsetzen! Machen! Tun! Wenn Du das mal geschafft hast, dann feier Dich dafür. Das ist so so wichtig!!! Sei stolz, dass Du begonnen hast.

 

Ich feiere Dich in jedem Fall dafür, dass Du Dich überwunden hast, einfach mal losgelegt hast. Ich bin gespannt, was es bei Dir ist und wie Du es umgesetzt hast. Schreib mir gern an info@susanneschaffrath.de.

 

Alles Liebe,

Deine Susanne